Sprungbrett duale Ausbildung:

Thorsten Bunte

Erfolgreiche Gütersloher berichten

Thorsten Bunte - stellvertretender Entwicklungsleiter Hardware, Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

„Ich wusste schon während der Schulzeit, dass ich eine Ausbildung im Bereich Elektronik machen möchte – und auch, dass ich danach studieren würde, um in der Entwicklung arbeiten zu können!

Im Vorstellungsgespräch um einen Ausbildungsplatz zum Kommunikationselektroniker mit der Fachrichtung Informationstechnik bei Beckhoff habe ich meine weiteren Pläne direkt erwähnt. Ich bekam die Stelle in meinem Traumjob und wechselte danach ins Studium – in Vollzeit. Den Kontakt zum Unternehmen habe ich weiter gepflegt. Während des Studiums habe ich zum Beispiel in den Semesterferien und am Wochenende bei Beckhoff gearbeitet: in der Anfangsphase in der Produktion und später in der Hardwareentwicklung. Als ‚fertiger‘ Diplom-Ingenieur (FH) bekam ich dann meine erhoffte Stelle in der Hardwareentwicklung. In meine heutige Position als stellvertretender Entwicklungsleiter und Gruppenleiter der Arbeitsgruppe ‚Grundlagenentwicklung‘ bin ich nach und nach hineingewachsen. Hier mache ich genau das, was ich immer schon machen wollte. Für mich waren mein bisheriger Weg und vor allem auch die Reihenfolge optimal. Durch die praktischen Grundlagen der Ausbildung hatte ich im Studium oft einen echten Wissensvorsprung!“