Sprungbrett duale Ausbildung:

André Wietbüscher

Erfolgreiche Gütersloher berichten

André Wietbüscher - Konstrukteur, Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück

„Nach dem Realschulabschluss habe ich bei Venjakob eine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker in der Fachrichtung Maschinenbau gemacht. Ich hatte eigentlich nie vor, zu studieren – aber dann war es doch eine wirklich gute Idee!

Während meiner Ausbildung und der anschließenden Zeit als Geselle kam irgendwann der Gedanke, dass ich gern noch mehr können und andere Aufgaben übernehmen würde. Auch die weiteren Aufstiegs- und Zukunftschancen, die dir ein Studium bietet, haben mich gereizt. Und obwohl das nicht der Grund war, ist ein höheres Gehalt natürlich ebenfalls schön! Dafür musste ich aber erst einmal mein Fachabi in Vollzeit machen. Direkt davor, an meinem letzten Tag im Betrieb, habe ich mich bei Venjakob schon für ein praxis-
integriertes Studium beworben. Ich bekam die Stelle und studierte nach bestandenem Fachabi Wirtschaftsingenieurwesen: mit abwechselnden Theorie- und Praxisphasen am Studienort Güters-
loh der FH Bielefeld und bei Venjakob. Ich war hauptsächlich in der Konstruktion und Entwicklung eingesetzt und konnte oft auf dem Wissen aufbauen, das ich schon aus der Ausbildung
hatte. Im Januar 2018 habe ich mein Studium dann abgeschlossen und konnte weiter bei
Venjakob bleiben.

Hier habe ich als Konstrukteur einen tollen, spannenden Beruf!“