Inside:Tönnies

Ausbildung in Rheda-Wiedenbrück: Als Azubi bei Tönnies (2022)

Berufsstart im "Team Tönnies": Zwischen Disposition und Social Media

Während Industriekaufmann Lennart an seinem Arbeitsplatz bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück die nächste Warenbestellung plant, blinkt sein

Smartphone auf. Ein neuer Kommentar unter dem jüngsten Instagram-Beitrag auf dem konzerneigenen Social Media Profil „Team Tönnies“

ist eingegangen. Ähnlich sieht es bei Jana aus, die als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung bei der Tönnies-Tochter Tevex

Logistics die Touren der täglichen LKW-Fahrten plant. Als ehemalige Auszubildende arbeiten beide seit Beginn ihrer Karriere bei Tönnies im

„Team Insta“ mit.

„Die Arbeitswelt war mir damals noch fremd“
„Langweilig ist es mir bei der Arbeit nie. Ich bekomme jeden Tag neue Einblicke und Herausforderungen“, sagt Lennart.
An seine erste Azubi-Station in der Abteilung Nord Ingredientskann sich der heute 21-Jährige noch gut erinnern.
Denn genau dort ist er seit seinem Abschluss als ausgelernter Industriekaufmann beschäftigt.
„Die Arbeitswelt war mir damals noch fremd. Aber meine Kollegen haben mich sofort mitgenommen und sind nicht viel älter
als ich“, sagt Lennart. Heute kümmert er sich um den Einkauf von Fleisch- und Nebenprodukten, welche sowohl in der EU als auch im
Weltmarkt über die Tönnies Unternehmensgruppe vermarktet werden.

Mit Logistik alles im Blick
Für die Planung des Warenversands der Kühlhäuser ist Jana bei der Tönnies-Logistiktochter Tevex Logistics zuständig.
Ihre Ausbildung hat sie als erste Auszubildende zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung
verkürzt und nach zweieinhalb Jahren erfolgreich abgeschlossen. Sie kümmert sich seither um die Planung der Tiefkühl-Außenlager
derdeutschen Standorte und organisiert die Disposition, damit die bestellten Waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort ankommen.
„Alles hat mit Logistik zu tun, egal ob es mein Online-Paket, mein Fleisch beim Discounter oder das Steak beim Metzger ist.
Als Speditionskauffrau sehe ich immer genau, wo was hingeht – das finde ich besonders spannend“, sagt Jana begeistert.

Azubis packen selber mit an
Lennart lernte in seiner auf zweieinhalb Jahre verkürzten Ausbildung alle sechs Monate einen neuen Abteilungsbereich kennen, um möglichst
viele Einblicke in die Unternehmensgruppe zu erhalten. „Für uns Azubis gab es immer einen festen Ansprechpartner“, sagt der Steinhagener.
„Im Vergleich zu meinen Berufsschul- Kollegen anderer Unternehmen können wir bei Projekten wie dem Instagram-Account oder
Azubi-Events selber mit anpacken“, erzählt er.

Mehr Praxis geht nicht
Bei Tevex Logistics stand für Speditionskauffrau Jana während ihrer Ausbildung die gesamteTransportkette im Fokus. Alle drei
Monate lernte sie einen neuen Bereich kennen. Neben der Disposition und der Abrechnung durfte sie auch den Versand begleiten.
„Ich habe den kompletten Prozess einer Warenlieferung miterlebt – vom Bestelleingang im Büro bis hin zur Anlieferung im Containerhafen Hamburg.
Abwechslungsreicher kann ich mir eine Ausbildung nicht vorstellen“, sagt die Wadersloherin. Um die Praxis zu festigen, gehören in der
Berufsschule Themen wie Zoll, Verkehrsgeographie, Bahn-, Luft-, See- und Straßenverkehr auf den Stundenplan.

Social Media fest im Griff
Wer bei Tönnies Abwechslung und spannende Projekte sucht, findet sie an vielen Stellen. Als „Redaktionsleitung“ für
den Instagram-Account der Unternehmensgruppe planen Lennart und Jana die Inhalte und besprechen sich
mit Azubis und Kollegen. Mit Bildern und Videos ausdem Betrieb, vom neuen E-LKW im Fuhrpark
oder aus der Mittagspause geben sie Einblicke in die Karriere-Welt des Lebensmittelproduzenten.
Sobald ein Kollege über seine spannenden Karriere-Anfänge berichtet, einen Geburtstags-Kuchen im Büro ausgibt oder im
Tevex-Fuhrpark ein neues Fahrzeug vorgestellt wird, sind Lennart und Jana vor Ort. Dabei haben sie nahezu freie Hand und dürfen sich
ohne große Abstimmungshürden eigenständig und eigenverantwortlich um den Instagram- Account kümmern.

Noch unsicher? Dann Tönder dir deinen Job!
Swipe dich durch unser Job-Tool „Tönder“ unter www.karriere-bei-toennies.de und finde den Job, der zu dir passt. Alle Infos zur Ausbildung
bei Tönnies findest du auf unserer Karriere-Homepage.