Inside:Lüning

Ausbildung im Kreis Gütersloh: Als Azubi bei LÜNING (2022)

Ausbildung bei LÜNING: "Noch besser als erwartet!"

Ob Elli-Markt, E center oder sb LÜNING: Wer im Einzelhandel beruflich

durchstarten möchte, findet bei LÜNING beste Bedingungen und großartige Zukunftsperspektiven. Krisensicherer geht’s nicht – und Julias Ansicht nach auch kaum noch besser!

Viel mehr Vielfalt
Schon vor Beginn ihrer Ausbildung zur Verkäuferin war die 25-Jährige vom Traumjob-Potenzial ihres Wunschberufs überzeugt: „Ich wollte
möglichst viel Abwechslung, Bewegung und Kontakt zu Menschen“, erzählt die Avenwedderin. „All das bietet dieser Beruf – aber die
Aufgaben sind sogar noch umfassender, als ich je gehofft hätte!“ Beim sb LÜNING in ihrem Heimatort hat die angehende Verkäuferin die
perfekte Ausbildungsstelle gefunden: „Wir verkaufen Spiel-, Schreib- und Haushaltswaren, Elektrogeräte, Deko und vieles mehr. Gerade
dieses vielseitige Sortiment finde ich besonders spannend.“ Wie alle LÜNING-Azubis durchläuft sie im Rahmen ihrer Ausbildung verschiedene
Abteilungen und wird Schritt für Schritt zur gefragten Warenexpertin.

Tolle Aufgaben in einem tollen Team
„Kassieren und Waren einräumen, das sind eigentlich die Tätigkeiten, an die jeder beim Einzelhandel denkt“, berichtet Julia. Doch ihr
Job bietet noch deutlich mehr. „Wir arbeiten zum Beispiel viel am PC. Ich scanne mit dem MDE-Gerät Waren ein und drucke Etiketten
oder kümmere mich um Bestellungen.“ Dass sie im ersten Ausbildungsjahr bereits sehr selbstständig arbeiten darf und kann, verdankt
sie auch ihrem Ausbilder und den Kolleginnen und Kollegen: „Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und super eingewiesen. Alle haben
viel Geduld und sind immer ansprechbar.“ Am besten gefallen der Auszubildenden der tägliche Kundenkontakt sowie die ansprechende
Präsentation der Waren: „Ich bin gerne kreativ – das kann ich hier gut einbringen!“ Ob es auch mal stressig wird? „Wir haben immer gut zu
tun, aber wenn der Job so viel Spaß macht, gibt es keinen Stress“, schwärmt Julia. Als Kooperationspartner der EDEKA bietet LÜNING
ihr außerdem beste Übernahmechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten: „Man merkt, dass auf den Nachwuchs viel Wert gelegt wird.“

Berufsstart für die Marktleiter von morgen
Auch Daniel profitiert von der besonderen Azubi-Förderung bei LÜNING. Mit seiner integrierten Handelsfachwirt-Ausbildung startet
er in einer weniger bekannten, aber umso attraktiveren Kombination in die Zukunft. „Im Rahmen eines ‚Abiturientenprogramms‘ werde
ich in drei Jahren gleichzeitig zum Kaufmann imEinzelhandel und Handelsfachwirt ausgebildet“, erklärt der 19-Jährige.
Das hat gleich eine ganze Reihe an Vorteilen: „Ich verdiene vom ersten Tag an mein eigenes Geld, darf schon deutlich
früher selbstständig arbeiten und werde als potenzielle Führungskraft von morgen bestmöglich gefördert und ausgebildet.“ Statt einer
„normalen“ Berufsschule geht’s für Daniel alle paar Wochen zu Blockseminaren an der Foodakademie der EDEKA in Neuwied. Dort
und im Elli-Markt Schloß Holte freut sich der Azubi über spannende Ausbildungsinhalte in einer vielseitigen, zukunftssicheren Branche.

Mehr Verantwortung, mehr Spaß
Rund um die verschiedenen Abteilungen des Elli-Marktes, darunter Obst und Gemüse, Getränke, Molkereiprodukte, das Trockensortiment
und die Bedientheke, aber auch das Lager oder der Bereich Werbung, erlebt derSchloß Holter „den perfekten Mix“: „Von den
unterschiedlichsten Aufgaben auf der ‚Verkaufsfläche‘ über die Kundenbetreuung bis hin zu klassischen Büroarbeiten ist alles dabei.“
Wenn er zum Beispiel vier Wochen vor Aktionsbeginn den Sekt bestellt, den die Kunden zu den Feiertagen ihren Gästen servieren möchten,
übernimmt er auch eine gute Portion Verantwortung: „Wenn der Sekt aus dem Angebot nach zwei Tagen vergriffen ist, sind unsere
Kunden natürlich unzufrieden. Da heißt es gut kalkulieren und frühzeitig bestellen! Dabei kann ich mich natürlich auch auf Vergleichswerte
aus den Vorjahren stützen und jederzeit meine erfahrenen Ansprechpartner um Rat bitten.“ Doch mit der Verantwortung und Vielfalt
steigt auch die Freude am Job: „Ich fühle mich hier sehr wohl und mache genau das, was ich machen möchte!“