Inside: Lüning

Dein Einblick ins Unternehmen

Vollgepackt mit spannenden Aufgaben: Deine Logistik-Ausbildung bei LÜNING

Fachkraft für Lagerlogistik? Ist das nicht ein Männer-Job? „Quatsch!“, sagt Virginia, Azubi im LÜNING-Logistikzentrum in Langenberg-Benteler. „Klar muss man auch mal schwerer heben. Aber das ist hier in der Lebensmittelbranche machbar!“ Und auch sonst ist sie mit ihrer Ausbildung zufrieden: „Die Leute wissen gar nicht, wie abwechslungsreich der Job ist. Wir machen viel mehr als nur kommissionieren!“

Der LÜNING-Slogan: Handeln mit Leidenschaft

Damit sie einen Überblick über die verschiedenen Arbeitsbereiche im Lager des Lebensmittel-Riesen bekommen, durchlaufen Virginia und ihre Azubi-Kollegen alle Abteilungen. Am besten hat es ihr bisher im Wareneingang gefallen – und im Tabakwaren-Bereich, in dem sie zurzeit eingesetzt ist. Bei Produkten im Warenwert von rund 3,5 Millionen Euro, die in nur fünf Gängen auf ihre Auslieferung warten, ist die Arbeit in diesem Bereich so aufregend wie verantwortungsvoll. Zugang haben aus Sicherheitsgründen natürlich nur Befugte. Stichwort Verantwortung: Die bekommt man bei LÜNING schon früh übertragen.

 

Von „Wellen“ und Stimmen im Ohr

Um die Aufträge an die Mitarbeiter zu verteilen, stößt der Abteilungsleiter „eine Welle an“. „Er fragt sozusagen alle Aufträge im System ab und übermittelt sie ans Team“, erklärt die Auszubildende. Ausgerüstet mit Handscanner und Headset macht sie sich an die Arbeit: „Wir benutzen zwei Systeme, die miteinander gekoppelt sind: unseren Mini-Computer, der mit dem Warenwirtschaftssystem kommuniziert, und das Kommissioniersystem ‚Pick-by-Voice‘.“ Letzteres leitet die Auszubildende mit Sprachansagen durch den Auftrag. Von wegen Männer-Job: Auch die Ansage-Stimme ist weiblich – und trägt den Namen „Lydia“.

 

Arbeiten im Herzstück des Unternehmens

Ohne die Logistik würde hier alles stillstehen: keine Waren, kein Verkauf und vor allem keine frischen Lebensmittel im Geschäft! Entsprechend wichtig sind die Lagerlogistiker und ihre moderne Technik. Nach ihrer Anmeldung im System wird Virginia ihr erster Auftrag zugewiesen: Das E center LÜNING in Rietberg, der Stammsitz des Unternehmens und zugleich der größte Markt in der LÜNING-Gruppe, hat Tabak und Zigaretten bestellt. Ein Auftrag, der es in sich hat – aber kein Problem für Virginia. Die Auszubildende im zweiten Jahr schnappt sich einen Rollbehälter und Packkartons und legt los. Bevor sie die bestellten Waren einpackt, scannt sie die Etiketten: „Wenn es piept, ist es das richtige Produkt. Wenn nicht, kann ich es gar nicht erst scannen – so werden Fehler vermieden.“ Nach Eingabe aller Mengen und Produkte geht es an den Drucker, wo das System fünf „NVE-Scheine“, für jeden Karton einen, ausspuckt.

 

Bitte lächeln: Fotos für die Sicherheit

An ihrem Platz prüft Virginia, ob alles passt: Produkte, Mengen, Prüfnummern und Codes werden verglichen und dokumentiert. Dann geht es für „ihre“ Kartons weiter zum Kollegen. Der kontrolliert alles ein weiteres Mal – und löst gleichzeitig die Kamera aus, die alle Papiere zusammen mit den Inhalten der Kartons abfotografiert. „So kann nachgewiesen werden, dass die Lieferung vollständig ist.“ Aber damit nicht genug! „Tabakwaren sind ‚Track-and-Trace-pflichtig“, erläutert Virginia. „Nach einer neuen EU-Bestimmung muss ihr ‚Lebensweg‘ nahtlos dokumentiert werden. Dazu werden sie bei Ein- und Ausgang gescannt und die Daten direkt an die EU übermittelt.“ Erst dann kann die Bestellung abgeschlossen werden: Im Aufzug geht es für die fertig verpackten Waren in den „Käfig“, einen besonders gesicherten Bereich im Warenausgang, aus dem sie von einem LKW abgeholt werden.

 

Von allem das Beste

Für Virginia geht es spannend weiter: Im dritten Ausbildungsjahr stehen vermehrt auch kaufmännische Aufgaben wie die Personaleinsatzplanung oder Disposition an. Gerade diese Vielfalt gefällt ihr: „Hier kann ich körperliche Bewegung mit kaufmännischen Tätigkeiten kombinieren!“ Staplerschein und Ladungssicherungs-Schulung gehören für sie genauso dazu wie tolle Zukunftschancen: „Jeder, der die Leidenschaft zum Handeln besitzt und mit Herzblut bei der Sache ist, kann zusammen mit LÜNING wachsen – losgelöst von vermeintlichen Zertifikaten und Zeugnissen!“

Inside: Lüning