Inside: Hörmann

Dein Einblick ins Unternehmen

Berufsstart bei Hörmann: Der Türöffner für deine Zukunft

Deine Ausbildung soll dir alle Türen und Tore öffnen und den passenden Antrieb für deinen Traumjob liefern? Perfekt: Genau damit kennt sich Hörmann bestens aus! Die über 60 Azubis allein im Kreis Gütersloh starten an sechs Standorten in rund 15 Ausbildungsberufen beziehungsweise dualen Studiengängen voll durch. Unter ihnen sind Rebecca, Pascal, Philip und Tobias – und vielleicht ja bald auch du.

„Mehr AusBildung“ und weitere Vorteile

Trotz mehr als 6.000 Mitarbeitern und 36 Produktionsstandorten weltweit gilt beim Familienunternehmen Hörmann eine „Kultur der offenen Türen“ – und die ist auch für die Azubis spürbar. Rebecca hat ihre Ausbildung zur Mechatronikerin fast abgeschlossen und freut sich auf ihre Übernahme. „Der Job macht Spaß, der Umgang im Team ist super und auch die Chefs sind sehr nahbar. Wir dürfen hier frei arbeiten, ohne allein gelassen zu werden, und können uns in den Bereichen weiterentwickeln, die uns am besten gefallen. Zum Beispiel mit dem Azubi-Weiterbildungsprogramm ‚Mehr AusBildung‘ und auch nach dem erfolgreichen Abschluss“, schwärmt sie. „Klar, dass ich das Übernahmeangebot gern angenommen habe!“

 

Ein Team, eine Mission

Bevor der aktuelle Auftrag, eine Bestellung von 25 Garagentoren mit Antrieb, anlaufen kann, wartet Rebecca noch die Mechanik der Produktionsanlage: „Die Anlagen müssen reibungslos funktionieren. Zu meinem Job gehören neben der Inbetriebnahme und Instandhaltung auch die Programmierung der Maschinen sowie verschiedene Installationen und Reparaturen.“ Pascal ist ebenfalls angehender Mechatroniker und arbeitet unter anderem eng mit den Elektronikern für Betriebstechnik oder den Industriemechanikern zusammen: „Von der Entwicklung und Einrichtung neuer Anlagen bis hin zur Behebung von Störungen, beispielsweise bei den elektrischen oder pneumatischen Steuerungen, geht hier alles Hand in Hand.“ Das muss es auch, um das Hörmann-Versprechen „Alles aus einer Hand“ zu erfüllen: Parallel zu den Garagentoren werden bereits die passenden Antriebe gefertigt.

 

Perfekt abgestimmt – vom Auftragseingang bis zur Auslieferung

Philip lernt in seinem dualen Studiengang Mechatronik/Automatisierung zum Beispiel, wie diese Antriebe entwickelt werden: „Neben dem theoretischen Wissen sammeln wir direkt auch praktische Erfahrungen in den drei großen Ingenieurfachgebieten Informatik, Mechanik und Elektronik. Wer sich für Technik begeistert, ist hier genau richtig!“ Auch Tobias und seine Kollegen, die Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, liefern ihren Beitrag zu einer erfolgreichen Auftragsabwicklung. „Unsere IT-Systeme und Softwarelösungen arbeiten im Hintergrund, damit sämtliche Prozesse überhaupt funktionieren“, erklärt der Azubi. „Die IT ist sozusagen die Schnittstelle zwischen Vertrieb und Produktion. Das Bestellsystem für den Auftragseingang wird genauso von uns Fachinformatikern entwickelt und optimiert wie das System zur Produktionsplanung oder die anschließende IT-gestützte logistische Abwicklung – von Lagerung und Auslieferung bis hin zur Rechnungsstellung.“

 

Auftrag ausgeführt – Ausbildung erfolgreich!

Wie gut alle Prozesse, Programme und Mitarbeiter aufeinander abgestimmt sind, beweisen die 25 brandneuen Garagentore: Pünktlich zum anvisierten Liefertermin sind die Tore fertig, über das logistische System mit den passenden Antrieben zusammengeführt und auf dem Weg zum Kunden. Ob sie bei diesen komplexen Abläufen auch manchmal Angst haben, die Übersicht zu verlieren? Nein, sagen die Azubis: „Wir durchlaufen mehrere Abteilungen und bekommen so einen guten Überblick über alles, was wir wissen müssen. Außerdem werden wir optimal betreut und haben immer nette, kompetente Ansprechpartner an unserer Seite.“ Aber jetzt ist erst mal Feierabend und die vier müssen los: Am Abend steht für alle Azubis und dualen Studierenden ein Besuch des Poetry Slams in Bielefeld auf dem Programm. Und obwohl ihnen ihre Arbeit bei Hörmann gefällt, sind die regelmäßigen Freizeitaktivitäten natürlich ein Highlight!

Inside: Hörmann